Kontaktieren Sie uns unter  +43 1 9452492

Borkowski Installationstechnik e.U. – Professioneller Thermentausch in 1050 Wien

Ihre Therme ist defekt oder muss dringend gewartet werden? Mit Borkowski Installationstechnik e.U. haben Sie einen verlässlichen Installateur in 1050 Wien an Ihrer Seite, der Ihr Gerät überprüft und im Bedarfsfall repariert oder rasch und unkompliziert tauscht.

Sommeraktion 2019

Junkers BOSCH HG 15/2 WK 19-E um nur 1850,-

Tausch von Brennwertthermen und konventionellen Heizthermen

Wenn Sie sich für eine neue Therme entscheiden, haben Sie grundsätzlich die Wahl zwischen einer Gas-Brennwert-Therme und einer konventionellen Heiztherme. Kurz gefasst nutzt eine Brennwertheizung im Gegensatz zur konventionellen Heiztherme zusätzliche Energie aus dem Wasserdampf, der bei der Verbrennung anfällt. Im Folgenden erklären wir Ihnen kurz die Funktionsweise und die Vorteile der Brennwert-Technologie.

Gas-Brennwert-Therme

Zentraler Bestandteil der Gas-Brennwerttherme ist der Brennwertkessel, ein Heizkessel für Warmwasserheizungen, der den Energieinhalt (Brennwert) des eingesetzten Brennstoffes nahezu vollständig nutzt. Im Brennwertkessel wird der Wärmeinhalt des Wasserdampfes im Abgas durch Kondensieren (Umwandlung von einem gasförmigen in einen flüssigen Zustand) nutzbar gemacht und an den Wärmeträger übergeben. Im Dauerbetrieb entsteht etwa 0,5 Liter Kondensat (Wasser) pro 1 m³ verbranntem Erdgas. Aufgrund des anfallenden Wassers sowie Säuregehalts im Abgas sind eine geeignete ABGASINSTALLATION sowie eine Ablaufleitung aus Kunststoff zwingend erforderlich.

Wann bringt ein Brennwertkessel eine Energieersparnis?

Brennwertgeräte bringen gegenüber Heizwertgeräten nur dann eine Energieersparnis, wenn das Wasser, das von den Radiatoren in den Heizkessel zurückfließt, eine niedrige Temperatur (ca. 40°C oder weniger) hat. Fußbodenheizungen eignen sich grundsätzlich am besten für Brennwertgeräte. In diesem Fall kann der Brennstoffverbrauch mit einem Brennwertkessel um 10-15 % reduziert werden.

Die Vorteile der Brennwerttechnologie auf einen Blick:

Leistungen - Die Vorteile der Brennwerttechnologie

  • geringerer Gasverbrauch (wenn die oben genannten Bedingungen zutreffen)

  • mehr Sicherheit (gefährlicher Abgasaustritt fast unmöglich)

  • mehr Warmwasserleistung auch bei Kombithermen (hohe Warmwasserleistung bei zeitgleich niedriger Heizleistung durch Modulation bis zum Verhältnis 10:1 vereint in ein- und demselben Gerät)

Was gilt es, beim Thermentausch zu beachten?

Vereinbaren Sie zunächst bitte einen Termin mit Ihrem Rauchfangkehrer, der Ihnen einen so genannten „Kamin-Vorbefund“ erstellt. Dieser ist notwendig, damit wir die vorgeschriebenen Auflagen (Abgasführung, Erneuerung der Abgasanlage, Mindestabgastemperaturen etc.) erfüllen können. Im Anschluss führen wir eine kostenlose Besichtigung durch und unterbreiten Ihnen ein unverbindliches Angebot für den Tausch. Kommt es zur Auftragserteilung, erhalten Sie meist binnen kurzer Zeit einen Montagetermin. Unsere Monteure sind echte Profis und tauschen die Therme in vier bis fünf Stunden aus. Nach erfolgter Montage muss wiederum vom Rauchfangkehrer ein „Kamin-Endbefund“ erstellt werden, bevor die neue Therme auch von Ihrem Gasversorger noch einmal kontrolliert wird.

Wie lange dauert ein Gasthermen-Tausch?

Normalerweise nimmt der Tausch eines Gas-Brennwertgerätes nicht länger als einen Tag in Anspruch. Beachten Sie jedoch, dass die Gegebenheiten vor Ort den Prozess verlängern könnten, insbesondere, wenn der Kamin saniert werden muss, damit dieser den neuesten Effizienz-Richtlinien entspricht. Um die optimale Effizienz und Sicherheit Ihres Heizgerätes zu garantieren, sollten Sie jährlich einen Wartungstermin vereinbaren, da die Anlage zu diesem Zweck in regelmäßigen Abständen neu eingestellt werden muss.

Gasleitungssanierung ohne Stemmarbeiten im fünften Wiener Gemeindebezirk

Gasleitungen müssen in gewissen Abständen auf ihre Dichtigkeit überprüft werden. Schon bei einer geringen Flüchtigkeit ist das Gasleitungssystem umgehend zu sanieren, da sonst Gasaustritt droht. Wir führen diese Gasleitungssanierung in Wien ohne Stemmarbeiten durch. Dafür schrauben wir an der Gasentnahmestelle Entlüftungshähne ein und blasen die Leitung über einen Anschlusshahn auf. Das Leitungssystem wird befüllt, wobei wir genau darauf achten, dass keine Lufteinschlüsse entstehen. Abkömmliches Dichtmittel wird ausgeblasen bzw. entfernt, bevor das Leitungssystem getrocknet wird. Nach erfolgtem Temperaturausgleich führen wir die Dichtheitsprüfung durch. Anschließend kann das System wieder in Betrieb genommen werden. Diese praktische Methode der Gasleitungssanierung, die sich inzwischen mehrfach bewährt hat, verursacht keine Schäden an der Wand.